Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2012

In den letzten Monaten habe ich wieder intensiv mit Yoga geflirtet und diese erste Begeisterung entwickelt sich – vielleicht auch durch das inzwischen tägliche Üben  – zu einer tiefen Leidenschaft. Das führt auch dazu, dass ich inzwischen viele Yoga Blogs und verschiedene Yogamagazine lese und mich mit allem rund um Yoga beschäftige. Neben dem Yoga Mals von Shri K. Pattabhi Jois, habe ich in den letzen Tagen den Roman von Kerstin Kristin Rübesamen (mit dem Untertitel: Bekenntnisse einer Yogalehrerin) entdeckt und war auf Anhieb sehr gespannt auf ihre Erlebnisse. Ok, das Cover mit der Autorin im Kopfstand hat sein Übriges beigetragen.

(mehr …)

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Wachstumsschmerz

Weil mir Sarah Kuttners Erstlingwerk „Mängelexemplar“ ganz gut gefallen hat, habe ich mich trotz der durchwachsenen Kritiken an ihren zweiten Roman „Wachstumsschmerz“ versucht. Der Plot ist kurz erzählt: Die Protagonistin Luise und ihr Freund ziehen nach vier Jahren zusammen, woran ihre Beziehung scheitert. Denn bei Luise stellen sich immer mehr Zweifel ein: über ihre Beziehung, ihren Job und ihr Leben an sich. Dazu noch die Erwartungen, die an z. B. von ihrem Vater an sie herangetragen werden, der findet, dass sie mehr aus ihrem Leben machen könnte/sollte. Die Autorin Kuttner beschäftigt sich nach dem Thema Burn-Out in Mängelexemplar, nun mit der Generation der 20-40jährigen, die sich in ihrem Leben mit so vielen Möglichkeiten konfrontiert sehen, dass sich das Gefühl der Zufriedenheit, des Glücks und den „Angekommenseins“ einfach nicht einstellen will. Leider bleibt sie an der Oberfläche dieser Gefühle, hinterfragt sie nicht und bietet keine neuen Perspektiven auf das Thema. Sprachlich hat mich der Roman auch nicht in den Bann gerissen, schade, ich hatte mehr erwartet.

Read Full Post »

Tiger fressen keine Yogis

Es gibt Bücher, deren Titel man liest und schon mit dem Buch gen Kasse unterwegs ist. Helge Timmerbergs Sammlung an Reportagen in dem Buch „Tiger fressen keine Yogis“ hat genau das bei mir ausgelöst. Das mag sicherlich an meiner Leidenschaft für Yoga liegen, aber auch daran, dass ich der Titel mich unglaublich neugierig gemacht hat. Da wusste ich noch nicht, dass eines seiner anderen Bücher den Titel „Der Jesus vom Sexshop“ heißt, auch so ein Titel an dem ich nicht vorbeigehen konnte.

(mehr …)

Read Full Post »

Gute Vorsätze für 2012

Viele von Euch haben gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst, wie z. B. mehr Sport, gesünder Essen oder endlich mit dem Rauchen aufhören. Und auch ich habe mir etwas vorgenommen: ich will unbedingt wieder mehr lesen und deshalb lautet meine Challenge: 52 Bücher (Romane) in einem Jahr! Eigentlich ist das gut zu schaffen, ein Buch pro Woche bzw. kann man beim Reisen und im Urlaub deutlich mehr schaffen. Im Moment bin ich noch gut im Rennen. Woche drei und ich lese gerade das dritte Buch – mal sehen ob das so weitergeht und ob ich meinen eigenen Rekord von 2009 brechen kann.

 

Read Full Post »